Wurstgulasch

Wurstgulasch Rezept

Wurstgulasch

Wurstgulasch machen ist sehr einfach und sehr schnell und lecker zubereitet. Wurst Gulasch ist ein typisches DDR Essen und auch heute noch sehr beliebt. Viele Kantinen und Schulküchen geben diese Mahlzeit noch heute aus. Wurstgulasch Rezepte gibt es sicher viele, hier finden Sie das einfachste und klassischste aller Rezepte.

Ein Wurstgulasch ist genau wie eine Soljanka, ein Essen welches sich bestens dazu eignet, übrig gebliebenes Grillgut oder auch übrig gebliebene Bratwürste vom Mittag aufzuwerten und zu verarbeiten. Ein Wurst-Gulasch sollte also schon aus gegrillten oder gebratenen groben Bratwürsten entstehen mit einem Anteil von Bockwürsten oder auch Wiener Würstchen.



Wurstgulasch Zutaten

gegrillte oder gebratene grobe Bratwurst
Bockwürstchen oder Wiener Würstchen
Zwiebeln
Tomatenmark
Ketchup
Paprikagemüse
Margarine oder fetten Speck
Pfeffer, Salz und Paprikapulver

Wurstgulasch DDR zubereiten

Als ersten Schritt schneiden Sie Ihr Grillgut in kleine Scheiben, ebenfalls sollten die Bockwürste oder die Wiener Würste in kleine Scheiben geschnitten werden. Gleichzeitig sollten Sie auch zwei bis drei Zwiebeln klein schneiden. Nachdem Sie nun alle Hauptzutaten kleingeschnitten haben, nehmen Sie eine Pfanne ( kein Topf ) und lassen in dieser ein wenig Margarine oder auch fetten Speck aus. Braten Sie nun die Würste und die Zwiebeln gleichmäßig durch und das auf mittlerer Flamme. Geben Sie nach etwa 5 Minuten noch die kleingeschnittene Paprika mit hinzu. Wenn die Zwiebeln und die Würste eine schöne braune Röstfarbe haben, löschen Sie dieses nun in der Pfanne mit zwei bis drei Teetassen Wasser oder Brühe ab und lassen alles miteinander aufkochen.

Wurst Gulasch Soße

Das essen ist fast fertig, Nur die Soße soll noch gut gebunden werden. Dafür geben Sie ein bis zwei Esslöffel Ketchup und ein bis zwei Esslöffel Tomatenmark mit in die Pfanne. Würzen sie dieses noch mit etwas Pfeffer und Salz und nach belieben noch Paprikapulver. Lassen Sie dieses nun nochmals etwa 5 Minuten einkochen und ein reduzieren auf mittlerer Flamme. Durch das Tomatenmark sollte die Soße bereits sämig und nicht zu dünn sein. Sollte die Soße doch noch zu dünn und zu Wässrig sein, binden Sie diese mit einem dunklen Soßenbinder ab.

Das Essen ist nun fertig und Servierbrett. Zum kräftigen Wurstgulasch empfehlen wir Spirelli Nudeln oder auch einen Kartoffelbrei.