Steakhouse Pfanne

Steakhouse Pfanne machen

Steakhouse Pfanne

Steakhouse Pfanne Rezept zum ganz einfach nach machen. Frisch und gesund genießen. Sie kennen solche Tage oder auch Abende, wo Sie nach Hause kommen, völlig fertig vom Tag und ausgehungert. Sie haben Lust auf etwas sehr Herzhaftes, was nicht nur gut schmeckt, sondern auch noch schnell zuzubereiten ist und natürlich sättigend ist. Genau dafür haben wir heute unser Steakhouse Pfanne Rezept für Sie vorbereitet. Sicherlich gibt es diese Art von Gerichten auch tief gefroren fertig im Lebensmittel Discounter oder bei Ihrem Eismann des Vertrauens zu kaufen, doch der Geschmack ist eben doch besser, wenn es frisch und vor allem selbst gemacht ist. Sie werden sehen, wie schnell und einfach eine typische Steakhouse Pfanne zubereitet ist und das in kurzer Zeit. Planen Sie für unsere Rezept etwa 20 Minuten ein, für die Vorbereitung und die Fertigstellung des Gerichtes.



Steakhouse Pfanne Zutaten

Kartoffeln
Eier
Semmelmehl
Zwiebeln
Hackfleisch
Kidneybohnen ( Dose )
Mais ( Dose )
Bohnen ( Dose )
Pflanzenmargarine
Salz und Pfeffer
Paprikapulver

Vorbereiten der Kartoffeln

Da die Kartoffeln die Zutaten sind, die am längsten benötigen, müssen diese vor dem anbraten vorbereitet werden. Wir empfehlen für eine Steakhouse Pfanne nur junge beziehungsweise kleine Kartoffeln zu nehmen. Jung und klein deshalb, da die Kartoffelschale bei diesen noch sehr dünn und zart ist und so auch mitgegessen werden kann. Bei größeren Kartoffeln ist die Kartoffelschale eher dicker und eignet sich auf keinen Fall zum verzehr.

Nehmen Sie also nun die kleinen Kartoffeln zur Hand und waschen diese gründlich. Wer hat kann auch mit Hilfe einer Küchenbürste die Kartoffelschale gründlichst reinigen und bürsten. Wenn das geschehen, kommen die kleinen Kartoffeln mit der Schale in einen kleinen Topf mit Wasser gefüllt und einer Priese Salz. Kochen Sie die Kartoffeln gut 10 Minuten durch, so das Sie vorgekocht und nicht mehr ganz roh sind.

Hackfleisch anbraten

Während nun die Kartoffeln vorkochen, bereiten Sie Ihr Hackfleisch vor. Mengen Sie in einer Schüssel Ihr Hackfleisch mit etwas Salz und Pfeffer und auch etwas Paprikapulver durch. Weiterhin kommt noch ein ein Ei hinzu und etwas Semmelmehl um alles zu binden. Wer mag kann auch etwas Knoblauch oder schärferes Paprikagewürz mit verwenden. Auf Zwiebeln in der Hackfleischmasse wie in einem klassischen Bratklops sollten Sie verzichten.

Alles scharf anbraten

Wenn nun die Kartoffeln vorgekocht sind und langsam anfangen weich zu werden, nehmen Sie dies aus dem Topf und legen Sie kurz in kaltes Wasser um Sie abzukühlen. Wenn das geschehen, schneiden Sie die Kartoffeln in sogenannte Kartoffelspalten, also in vier bis 8 Teile, ganz wie Sie wollen. Die Kartoffelspalten in diesem Essen sind sehr typisch für eine Steakhouse Pfanne.

Nehmen Sie sich nun eine Pfanne zur Hand und zerlassen Sie in dieser etwas Pflanzenmargarine. Öl zum anbraten würden wir hier eher nicht empfehlen, da das Öl doch einen sehr eigenen Geschmack hat und auch die Kartoffelspalten sich damit vollsaugen würden, was wirklich keiner mag.

Braten Sie nun die Kartoffelecken, und das Hackfleisch, welches Sie zu kleinen Kugeln oder Klopsen geformt haben scharf an. Nehmen Sie ruhig die volle Hitze unter der Pfanne und würzen Sie noch mit Salz, Pfeffer und ganz wichtig Paprikapulver. Nach etwa 5 Minuten sollte das Hackfleisch und die Kartoffelecken gut durch gebraten sein. Erst jetzt kommt das oben genannte Gemüse mit in die Pfanne.

Das Gemüse zum Schluss

Dadurch, das das Gemüse bereits fertig ist und nicht angebraten werden muss und soll, da es sonst verbrennt in der Pfanne, kommt es eben zum Schluss dazu. Geben Sie nun also den Mais, kleingeschnittenen Zwiebel, die Kidneybohnen und die feinen Bohnen mit hinzu und lassen alles nochmals unter ständigem wenden in der Pfanne mit geschlossenem Deckel auf kleiner Hitze mit durch braten. Schmecken Sie alles nochmals ab, da frisches Gemüse viel Salz zieht und das essen sonst zu lasch wird.

Servieren Sie Ihre selbstgemachte Steakhouse Pfanne frisch und heiß, dazu etwas Kräuterquark oder auch frisches Weißbrot.
Sie sehen also, eine Steakhouse Pfanne selber zu machen ist kein Hexenwerk und schnell gemacht. Der große Vorteil ist, alles was Sie selber machen ist frei von Konservierungsstoffen und anderen Chemischen Zusätzen im Essen. Eine tiefgefrorene fertige Steakhouse Pfanne warm zu machen und knusprig zu braten, dauert fast genau so lang.