Schlesische Kartoffelsuppe

Schlesische Kartoffelsuppe Rezept

Schlesische Kartoffelsuppe

Schlesische Kartoffelsuppe ist eine Kartoffelsuppe die nicht die klassische klare Brühe hat, sondern eher dicker von der Konsistenz ist und dementsprechend sämiger. Kartoffelsuppen Rezepte gibt es viele und ein weiteres Rezept in unserem Koch Blog ist die Schlesische Kartoffelsuppe.
Die Zubereitung der Schlesischen Kartoffelsuppe ist etwas anders als die Herstellung einer klassischen Kartoffelsuppe mit Brühe und Fleischanteilen.

Viele mögen die Schlesische Kartoffelsuppe eher, weil Sie eine sehr sämige und sehr Herzhafte Kartoffelsuppe ist. Kommen wir nun zur Herstellung der Suppe Schritt für Schritt Anleitung.



Zutaten für Schlesische Kartoffelsuppe

Ein Netz Kartoffeln ( gern mehlig kochend )
Wurzelwerk ( Suppengemüse )
Zwiebeln
Markknochen
Pfeffer, Salz, Majoran
Fetten Speck
Würstchen

Zubereitung einer Schlesischen Kartoffelsuppen

Setzen Sie zuerst einen Topf mit Wasser auf und kochen Sie auf mittlerer Stufe zwei Markknochen aus. Parallel dazu schälen Sie Kartoffeln und nehmen diese ebenfalls halbiert in kochendes Wasser, so als würden Sie klassisch Salzkartoffeln kochen wollen in einem separatem Topf. Wenn die Markknochen nun gut 20 Minuten gekocht haben, bringen Sie das kleingeschnittene Suppengrün ( Wurzelwerk ) und zwei kleingeschnittene Zwiebeln mit in den Sud der Brühe und kochen dieses auch noch einmal gut 15 bis 20 Minuten durch, bis das Gemüse bissfest ist. Bitte achten sie darauf, das Sie das Gemüse langsam kochen, also auf mittlerer Flamme, so das die Vitamine erhalten bleiben.

Kartoffeln stampfen zu Kartoffelbrei

Nachdem Sie die Salzkartoffeln weich gekocht haben, schütten Sie das Kartoffelwasser in den Topf mit der Brühe. Bitte schütten Sie das Kartoffelwasser nicht weg, da die ganzen Inhaltsstoffe der Kartoffel wie zum Beispiel die Kartoffelstärke und die Vitamine damit verschwunden wären. Da eine Schlesische Kartoffelsuppe eher sämig ist werden nun die Salzkartoffeln zu einem ganz normalen Kartoffelbrei gestampft und mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt. Binden Sie Ihren Kartoffelbrei mit etwas Milch. Wenn Sie den Kartoffelbrei fertig haben. Rühren Sie diesen nun in die fertig gekochte Brühe mit ein. Rühren Sie alles gut um und nehmen sie das Gericht von der Flamme. Nun sollten Sie eine sämige und mit Gemüse verzierte Schlesische Kartoffelsuppe haben.

Röstzwiebeln mit fetten Speck

Die schlesische Kartoffelsuppe ist aber noch nicht fertig und benötigt noch Ihren wichtigsten Schritt. Die Schlesische Kartoffelsuppe zeichnet nicht nur aus , das Sie eher sämig ist und nicht klar sondern auch das Sie sehr Herzhaft und rauchig schmeckt. Dazu schneiden Sie nun noch eine große Zwiebel und fetten Speck in kleine Würfel und dünsten diese beiden Zutaten in einer kleinen Pfanne an. Dieser Prozess dauern nur ein paar Minuten und ist schnell erledigt.

Die Zwiebeln und der fette Speck sollten glasig bis braun gebraten werden. Löschen Sie diesen Bratenfond mit den Zwiebeln und dem fetten Speck mit einem kleinen Schluck Wasser ab, und geben dieses nun in die bereits fertige Suppe hinzu. Schneiden Sie auch noch Würstchen Ihrer Wahl klein und mengen Sie diese ebenfalls in der Suppe unter. Lassen Sie die Schlesische Kartoffelsuppe nochmals 2 bis 5 Minuten aufkochen, Bitte beim aufkochen stets umrühren, da sonst die Gefahr besteht das die Suppe anbrennt.

Deutsches Kochbuch wünscht viel gelingen bei der Zubereitung der Schlesischen Kartoffelsuppe und wünscht einen guten Appetit.

Unsere Empfehlung

Sollten Sie noch Kartoffelbrei von einer Mahlzeit übrig haben, so ist dieser eine gute Grundlage für eine schlesische Kartoffelsuppe. Wenn Sie dazu auch noch Zwiebeln und Würstchen im Haushalt haben, kann dieser in eine einfache Variante der schlesischen Kartoffelsuppe umgewandelt werden.
Sehen Sie hierzu auch ein Rezept einer klassischen Kartoffelsuppe.