Goldener Reiter Magdeburg

Goldener Reiter Magdeburg Denkmal

Goldener Reiter in Magdeburg auf dem alten Markt

Der goldene Reiter in Magdeburg

Mitten auf dem Alten Markt im Herzen von Magdeburg ist er zu sehen - der Goldene Reiter. Schon von Weitem ist er ein Blickfang, der überaus beeindruckend anmutet. Allerdings sollte man wissen, dass es sich bei dieser bekannten Sehenswürdigkeit der Stadt keineswegs um das Original handelt, welches übrigens aus dem 13. Jahrhundert (etwa um 1240) stammt. Dieses hat mittlerweile im kulturhistorischen Museum der Stadt seinen Platz gefunden und kann dort von interessierten Gästen bestaunt und bewundert werden.

Magdeburg kann auf eine durchaus beeindruckende Geschichte zurückblicken. So wurde es unter anderem im Jahre 1631 von feindlichen Truppen erobert. Seinerzeit standen dort, wo heute der Markt ist, beeindruckende Häuser und Bauwerke der Spätrenaissance- und Barockzeit. Allerdings wurden diese zum Ende des Zweiten Weltkrieges nahezu vollständig von Bomben zerstört. Im Rahmen der Aufbauarbeiten in der Nachkriegszeit fielen weitere der noch verbliebenen "Überbleibsel" den Werkzeugen zum Opfer. Lediglich hier und da sind noch "Restbestände" vorhanden, welche bis heute mit viel Liebe und Sorgfalt von den Bürgern der Stadt gehegt und gepflegt werden.

Der Goldener Reiter Magdeburg

Kulturhistorisch in jedem Fall ein Blickfang

Der Goldener Reiter in Magdeburg, so wie er jetzt in seinem vollen Glanz und in einer eher "handlichen" Größe vorzufinden ist, ist nicht aus Holz, sondern eine Bronze Kopie. Sie wurde in der Mitte der 1960er Jahre konzipiert und konstruiert - und ist gleichermaßen ein Blickfang in der Stadt, der wahrlich Seinesgleichen sucht.

Fakt ist, dass man sich mitunter noch uneins ist, wen die Figur vom Goldenen Reiter tatsächlich darstellen soll. Erfahrenen Experten zufolge jedoch soll es ein Abbild von Kaiser Otto dem Großen sein. Um wen es sich jedoch bei dessen weiblichen "Begleiterinnen" handelt, ist gänzlich unklar. In jedem Fall sind sie hübsch anzusehen, wie sie den Goldenen Reiter flankieren und ihm - die eine der beiden mit einem Reichsadler und einem Schild ausgestattet, die andere mit einer Fahnenlanze - die Ehre erweisen. Es wird erzählt, dass die beiden hübschen Begleiterinnen die Mägde vom Kaiser seien, die ihm schon zu Lebzeiten in besonderer Weise die Treue erwiesen hätten.

Relikte von einst - noch heute ein Highlight

Um das Denkmal vom Goldener Reiter Magdeburg gegen "Unrat von oben" zu schützen (Vogelkot und so weiter), ist es mit einem majestätisch anmutenden Baldachin überdacht. Ein Relikt aus längst vergangenen Zeiten: Wie es heißt, stammt besagter Baldachin in der Tat noch aus der Barockzeit. Historikern zufolge ist der Goldene Reiter, welcher übrigens in der Nähe eines Straßencafés positioniert ist, das erste frei stehende Reiterstandbild nördlich der Alpen.

Goldener Reiter Magdeburg


Besucher unseres Stadtportales für Magdeburg fanden uns im Internet mit folgenden Suchbegriffen: veranstaltung magdeburg, stadtfest magdeburg, landeshauptstadt magdeburg, veranstaltungen in magdeburg, goldener reiter bedeutung, weihnachtsmarkt magdeburg, magdeburg fischmarkt, der goldener reiter, magdeburg tourismus, magdeburg stadtplan, stadtplan magdeburg, tourismus magdeburg, karte magdeburg, der goldene reiter, goldene reiter, magdeburg und auch Goldener Reiter Magdeburg.